Ja es gibt sie noch: die Intention, die Seite15 halbwegs regelmäßig mit Inhalt zu befüllen. Ich habe das in den letzten Monaten und Wochen ein wenig zu sehr vor mir hergeschoben. Es gab da schlichtweg zu viele Dinge, die meine Aufmerksamkeit gefordert haben. Banale und nervige, aufregende und komplexe, ästhetische und numerische.
Neben den ganz normalen Dingen (Arbeit, Kunden, Verwaltung, Privates), haben sich seit Anfang 2017 zwei aufregende Techno-Logien in meinen Alltag geschmuggelt. Die eine ist – in ihrer spezifischen Form – 20 Jahre alt (1997) und die andere werden wir frühestens in 20 Jahren (2037) in ihrer vollen Bedeutung begriffen haben. Meine Gedanken oszillieren, wann auch immer es die Zeit zu lässt, zwischen dem Werkstatthandbuch eines 1997er Land Rover Defender und den Whitepapern von Blockchain-Projekten und ICO´s. Und so unterschiedlich dieser anachronistische Haufen der Automobilkultur und die futuristischen Szenarien dezentraler Informations-, Identitäts- und Geldpolitik auch sind, so ähnlich sind sie sich am Ende doch. Defender und Blockchain, Blockchain und Defender: beide habe ich bis hierhin nicht vollständig verstanden; beide begeistern mich und beide versprechen ein disruptives Mehr an persönlicher Freiheit. Es sind spannende Zeiten, mit etlichen ungelösten Problemen aber großartigen Aussichten. Irgendwo zwischen Werkstatthandbuch und Whitepaper, irgendwo zwischen 1997 und 2037.

Der Sommer 2017

31. August 2017

Gerade fallen die Temperaturen. Es regnet ausgiebig. Für`s Erste verabschiedet sich der Sommer 2017. Gleichzeitig komme ich dazu, ein erstes Mal wieder an dieser Stelle aktiv zu werden. Die letzten Wochen waren von vorne bis hinten vollgepackt. Mit neuen Erkundungen und lauen Sommernächten. Es war ein Sommer wie aus dem Lehrbuch. Wir haben mehr Seen als je zu vor bepaddelt, wir haben mit dem Landy die höchsten anfahrbaren Punkte der Alpen erobert, Wasserlöcher durchquert und immer wieder unter dem Sternenhimmel der Alpen gecampt. Wir waren Windsurfen, haben alte und neue Freunde getroffen, Feste gefeiert, haben Feuerwerke am See genossen und mit dem Heißluftballon das Chiemgau erkundet. Wir waren Mountainbiken, wir waren mit der Kamera in den Bergen und sind abends immer wieder vom Steg in´s kühle Nass gehüpft. Irgendwo dazwischen habe ich die Praktikantin eingearbeitet und mit dem Laptop von unterwegs meine Kunden und Aufträge koordiniert; Bilder bearbeit. Kurz es war ein Sommer, wie wir ihn uns ausgemalt haben. Wir er weder besser noch dichter hätte sein können. Die ersten drei Bilder gibt es an dieser Stelle. Der Rest folgt in den kommenden Wochen. Hier und auf Instagram. Den Rest des Beitrags lesen »

Shooting: Adam Stark

22. Juni 2017

A few weeks ago I shot a couple of pictures for Adam Stark – a brand new Munich based eyewear label. Although their approach is somehow international their glasses are 3D-printed in Germany. Den Rest des Beitrags lesen »

Good Bye Morrocan Sky

16. Mai 2017

Wir sind seit knapp eineinhalb Wochen aus Marokko zurück. Nachdem ich aber eine kleine, etwas altmodische Herausforderung für mein Immunsystem aus Afrika importiert hatte, kommen die ersten Bilder jetzt ein wenig später. Wer mir auf Instagram folgt, hat die meisten da drüben aber eh schon gesehen. Zack zarapp  – ansonsten kommt der Sommer ja langsam auch in Deutschland an. Zeit für Abenteuer in der Heimat. Wenn Alles nach Plan läuft schnurrt der Landy ab Ende der Woche mit einer neuen Zylinderkopfdichtung. Außerdem habe ich die kranken Tage genutzt, um ein Synology DS 1817+ für einen professionellen Backup-Workflow meiner Daten einzurichten. Es ist also angerichtet. Für einen Sommer am See, mit der Kamera in den Bergen und mit dem Laptop auf der Rückbank des Landy. Den Rest des Beitrags lesen »

We’re off to Morocco

23. April 2017

Zack zerapp – gerade ein paar Tage von Neuschwanstein, aus Donauwörth und dem Odenwald zurück geht’s jetzt in ein paar Minuten schon wieder los nach Marokko. In der Zwischenzeit wurde der gute Defender mit Verdacht auf eine undichte Zylinderkopfdichtung zur Pflege nach Nürnberg geschleppt. Hoffentlich tuckert der Landy wieder, wenn wir zurück sind. Schließlich will ich im Sommer mit ihm die alten Militärwege der Westalpen bezwingen. Aber gut – jetzt erstmal ab nach Afrika ✈️

VAE und Abu Dhabi

22. April 2017

Während der letzten Tage habe ich die Bilder von unserem Trip nach Abu Dhabi aussortiert und bearbeitet. Wer mir auf Instagram folgt hat schon ein, zwei Fotos gesehen. Die Besten gibt es jetzt hier. Den Rest des Beitrags lesen »

Repair Day

29. März 2017

Mein allererstes Canon Objektiv – das 50mm f/1.4 – hat vergangenen August in Alaska seinen Geist aufgegeben. Zu starker Druck auf den vorderen Tubus und schwups war der Autofokus hinüber. Gestern Vormittag habe ich mir 1,5 Stunden in der Sonne auf dem Balkon gegönnt und das Objektiv repariert. Jetzt fokussiert mein treuer alter Begleiter wieder wie eh und je. Dabei hatte ich gestern eigentlich zwei „wichtigere“ Kundenprojekte auf der ToDo Liste. Aber hey – die Sonne war am Balkon und ich war gerade ausgelaugt. Da hab ich mich eben rausgesetzt und das Objektiv repariert. Für diese Freiheit – die Dinge dann zu tun, wann ich möchte – liebe ich die Selbstständigkeit so unglaublich. Heute war ich – ebenfalls bei schönstem Sonnenschein – joggen im Hirschgarten. Irgendwann so zwischen zwei und drei. Dafür arbeite ich jetzt gleich noch ein wenig. Oder am Sonntag, wenn ich Lust habe. Ein riesiges High five auf die Selbstbestimmtheit! Kunde Nummer eins hat seine Bilder natürlich trotzdem just in time bekommen und ist super happy. Kunde Nummer zwei wartet nur noch auf die Rechnung ;-) Bilder von beiden Shootings gibt es in den kommenden Tagen, wenn ich sie auch hier zeigen darf.

Warth am Arlberg

14. März 2017

PS: Nach all den Sprüngen und Tricksereien zwickt er Rücken jetzt ein wenig. Eieiei ;-)

Knolling.

22. Februar 2017

Another one from a recent shooting for Getty.

UR

12. Februar 2017

Die gesamte kommende Woche verschlägt es mich zurück an meine Alma Mater. Ich gebe als Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Medienwissenschaft mein erstes Seminar: „Photo-Grapho. Ich schreibe mit Licht. Theorie und Praxis der professionellen Photographie.“ Wenn jemand von Euch in Regensburg ist, meldet Euch gerne. Mittagessen, Käffchen, Bierchen… Alle anderen können in der Zwischenzeit hier mein Konterfei begutachten.